Zur Fitness gehört neben Sport auch die richtige Ernährung

Wer seinen Körper in eine gute Form bringen möchte, fängt in der Regel mit Sport an: Joggen, Schwimmen oder ein Training im Fitnessstudio können dabei den Körper und seine Muskeln stärken und führen nicht nur zu einem gesünderen Leben, sondern auch zu einem erhöhten Selbstbewusstsein. Doch wie wichtig ist eigentlich die richtige Ernährung?

Das richtige Essen zum Sport

Durch das Training benötigt der Mensch eine Menge an Nährstoffen, z. B. Vitamine und Proteine, natürlich auch Energie – dadurch werden Muskeln aufgebaut bzw. regeneriert, diese Nährstoffe sollten daher auch in einer ausreichenden Form eingenommen werden. Durch eine richtige und ausgewogene Ernährungsweise können diese Nährstoffe immer ausreichend vorhanden sein.
Die richtige Ernährung besteht dabei laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung aus rund 50 % Kohlenhydraten, 30 % Fetten und rund 20 % Eiweiß. Durch welche Lebensmittel diese Nährstoffe eingenommen werden, spielt allerdings auch eine wichtige Rolle – bei den Fetten sollten z. B. gesättigte und ungesättigte Fettsäuren immer in derselben Menge eingenommen werden.

Wieso werden Kohlenhydrate benötigt?

Die sogenannten Kohlenhydrate werden auch als das Muskelbenzin der Sportler bezeichnet, denn diese liefern sogar Energie und sorgen dafür, dass die Leistung während des Trainings nicht einbricht. Die sogenannten „guten Kohlenhydrate“ stecken in erster Linie in Hartweizennudeln oder anderen Produkten aus Hartweizen bzw. Vollkorn. Sie werden damit nur langsam verdaut und sorgen für einen konstanten Blutzuckerspiegel. Ebenso liefern Gemüse, Früchte, Reis oder Trockenfrüchte gute Kohlenhydrate. Verzichtet werden sollte auf Süßes, Kartoffeln und Reis, denn durch diese Nahrungsmittel steigt der Blutzuckerspiegel zwar an, jedoch nur sehr kurzfristig und fällt danach wieder schnell ab.

Was sollte vor dem Sport gegessen werden?

Direkt vor dem Sport ist Nahrung zu vermeiden. Wenn zwischen der Mahlzeit und dem Sport einige Stunden dazwischen sind, können z. B. fettarme Nudeln mit Gemüse oder Fleisch gegessen werden. Fettiges oder ballaststoffreiches Essen ist dabei nicht zu empfehlen, da es relativ schwer im Magen liegt. Ein echtes Fitness Essen sind auch Haferflocken, die zusammen mit Früchten und Honig eine hervorragende Nährstoffquelle bilden.
Wer seine Kalorien im Auge behalten möchte, kann dies mit einem Kalorienrechner tun: dort können verschiedene Gerichte eingetragen werden, die App zeigt dann die Anzahl an eingenommenen und verbrauchten Kalorien an.

Wie viel Eiweiß sollte man essen?

Eiweiß spielt eine große Rolle für den Muskelaufbau. Die täglich empfohlene Menge an Eiweiß sollte 1 bis 1.5 Gramm pro Körpergewicht nicht überschreiten, denn alles darüber hinaus wird wieder ausgeschieden. Dabei sollten die Eiweißquellen abwechselnd und ausgewogen sein, z. B. durch Fleisch, Hülsenfrüchte oder Milchprodukte.

Schreibe einen Kommentar