Fitness tut jedem Körper gut. Doch oft ist es nicht leicht, sich zum Sport zu animieren. Der „innere Schweinehund“ lässt sich bei den meisten nur schwer überwinden. Hatte man einen anstrengenden Tag auf der Arbeit oder mit der Familie, möchte man am Abend nur seine Ruhe. Der Weg zum Fitnessstudio ist dann keine Option mehr. Es werden dann viele Ausreden gefunden, wie zum Beispiel der Weg ist zu weit oder es sind einem einfach zu viele Leute im Fitnessstudio und man hat das Gefühl, beobachtet zu werden.

Um das Problem zu umgehen, kann man einfach ein Training mit einem Hantelset zu Hause machen. Zu Hause ist es viel leichter, den „inneren Schweinehund“ zu überwinden. Die Kurzhanteln sind gut für Fitness und den Muskelaufbau. Für die Kurzhanteln wird keine Hantelbank benötigt. Hier reicht ein einfacher Stuhl aus. Auch mit Langhanteln kann zu Hause trainiert werden. Sie sind 4-mal länger als die Kurzhanteln. Es wird dazu auch eine Hantelbank benötigt. Sehr bekannt und beliebt ist die Übung Bankdrücken mit den Langhanteln. Bei der Übung kann Körper ganzheitlich trainiert werden.

Worauf beim Kauf achten?

Wer sich für ein Hantel-Set interessiert, sollte beim Kauf auch auf einige Dinge achten. So ist es möglich, lange Spaß mit dem Hantelset zu haben.

Die Gewichte

Die Gewichte sind sehr wichtig beim Set. Sie sind das Hauptmerkmal und sollten die Ansprüche entsprechen. Wer Anfänger im Bereich Hanteln ist, der sollte mit einem geringen Gewicht anfangen. Es sollte darauf geachtet werden, ein Hantel-Set zu kaufen, was sich bei den Gewichten anpassen lässt. Verschiedene Gewichte sind sehr vorteilhaft in einem Set. Es sollte aber auch bei den Verschlüssen an den Gewichten geachtet werden. Dabei gibt es 2 gängige Typen. Zu nennen ist der Sternverschluss. Dieser eignet sich, wenn man die Gewichte nicht so oft wechseln möchte. Er bietet auch einen guten festen Halt. Der andere Verschluss nennt sich Federverschluss. Hier wird mit Klemmfedern gearbeitet. Die Klemmfedern eignen sich perfekt zum öfter wechseln. Wer also die Scheiben der Gewichte viel wechseln möchte, sollte ein Federverschluss nehmen.

Das Material

Neben das Gewicht ist auch das Material der Hanteln wichtig. Kurzhanteln besitzen in der Regel ein Material aus Metall, Gusseisen oder Kunststoff. Möchte man nur einmal Hanteln ausprobieren, sollte Hanteln aus Kunststoff nehmen. Diese sind preiswerter und für und für Anfänger geeignet. Bei diesem Material werden auch Überlastungen vermieden, da man gewichtsmäßig hier begrenzt ist. Fortgeschrittene sollten Gewichte aus Metall oder Gusseisen nehmen. Bei dem Material kann schnell gewechselt werden und ihre Form ist kompakt.

Die Scheiben

Bei den Scheiben gibt es auch ein Merkmal, das beachtet werden muss. Sie sollten eine Standardbohrung von ca. 30 mm haben. Da viele Scheiben diese Bohrung haben, erleichtert es den Nachkauf von den Gewichten.

Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • hygienische Handhabung
  • Gewichte können angepasst werden
  • perfekt für das Rehabilitationstraining zu Hause
  • Stabilisierung des Körpers

Nachteile

  • Ungeeignet für die Gewichtsreduktion
  • Wird oft falsch angewendet ohne einen Trainer

rencontre femme a abidjan (Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Von gregor