Nahrungsergänzungsmittel für Sportler – worauf achten?

Inzwischen werden überall Nahrungsergänzungsmittel angeboten, welche dem Sporttreibenden einen leistungssteigernden Erfolg versprechen. Möchte man diesem Glauben schenken, so müssen zusätzliche Energierücklagen entstehen, Muskeln aufgebaut und die Zellstruktur erneuert werden.

Je nach ausgeübter Sportart hat der Körper natürlich immer einen anderen Bedarf nach einer gewissen Substanz, der durch die Aufnahme des richtigen Supplements wieder reguliert wird. Als Inhaltsstoffe sind dann meistens Bestandteile zu finden, die vor, während und nach dem Training eingenommen werden können.

Wann sind welche Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen?

Vor dem Training hilft oft der Stoff Creatin, der zum positiven Aufbau bestimmter Zellen beiträgt. Der Körper verspürt wesentlich mehr Kraft, das Muskelgewebe wird gestärkt und die Muskeln können sich schneller wieder regenerieren. Andere Wirkstoffe wie Peptide sorgen dafür, dass die Muskeln langsamer ermüden und hemmen die Übersäuerung. Während des Trainings können mehrkettige Aminosäuren zur Verbesserung des Muskelaufbaus oder der motorischen Charakteristik helfen. Nicht selten beinhalten die Nahrungsergänzungsmittel Aminosäuren wie Leucin oder Valin, die der Körper nicht alleine herstellen kann. Nach dem Training empfiehlt es sich, Proteine oder Glutamin aufzunehmen, um den Körper mit ergänzendem Eiweiß zu versorgen. Zwar wird die Aminosäure Glutamin vom Körper eigens produziert, allerdings in einigen Fällen wie bei Verletzungen nicht ausreichend genug. Ebenfalls bei Diäten kommt es manchmal zum Mangel bei den Stoffwechselvorgängen. Durch die Einnahme von Glutamin kann man dem ein wenig entgegenwirken.

Darüber hinaus finden sich ebenso andere Ingredienzien, die einen nervenstimulierenden Effekt haben und die Durchblutung steigern. Koffein ist beispielsweise eines davon. Des Weiteren wird bei einigen Einnahmeprodukten zur besseren Verträglichkeit eine vollwertige Mahlzeit vorgeschrieben. Ebenso kann bei zu starker Anstrengung ein Mangel an Vitamin B1, Magnesium und Kalzium entstehen, der mittels Antioxidantien entsprechend korrigiert wird.

Was ist noch wichtig zu wissen ?

Wer auf der Suche nach dem passenden Präparat ist, kann sich verschiedene Produkte in Kapselform, als Riegel, als Shake oder auch als Pulver im Gym Nutrition Supplement Shop besorgen. Diese Darreichungsformen werden unter anderem in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen angeboten und man findet zudem nützliche Accessoires wie zum Beispiel einen Proteinshaker oder einen Behälter für Kapseln. Natürlich sollte man sich vor jeder Einnahme der Nahrungsergänzungsmittel mit einem Fachmann oder seinem Hausarzt absprechen und gegebenenfalls gemeinsam einen Trainingsplan erstellen, um eine bessere Effizienz zu erzielen. Ebenso eine Untersuchung und Analyse kann hilfreiche Ergebnisse an Tageslicht bringen, sodass man schon im Vorhinein über spezielle Mängel informiert ist.

Nahrungsergänzungsmittel sind also gute Zusätze, um Leistung und Stoffwechsel anzuregen, bei deren Aufnahme man sich jedoch vorher gut informieren sollte.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar