Fitnessarmbänder

ausstattungFitnessarmbänder sind immer häufiger zu sehen und immer mehr Modelle kommen auf den Markt. Sie sollen uns dabei helfen uns regelmäßig zu bewegen und uns Ziele zu stecken, die wir am Tag erreichen müssen. Bei jeder Bewegung werden die Schritte gezählt, die zurückgelegte Strecke aufgezeichnet und die verbrauchten Kalorien gemessen. Vielen Menschen hilft es sich nach gesetzten Zielen zu bewegen, um eine Motivation zu haben. Denn häufig fällt es schwer, sich nach einem anstrengenden und kräfteraubenden Arbeitstag noch in die Laufschuhe oder auf den Heimtrainer zu begeben. Zu anfangs sollten die Ziele jedoch nicht zu hoch angesetzt werden, um den Körper nicht zu überfordern.

Wie funktionieren Fitnessarmbänder?

Das Messen der eigenen sportlichen Betätigung und die Messung an verbrauchten Kalorien klingt natürlich gut, doch wie funktioniert dies genau? Um diese Messungen vorzunehmen, nutzen die Fitnessarmbänder sogenannte Lage- und Bewegungssensoren. Diese sind vergleichbar mit denen, die in nahezu allen Smartphones integriert sind. Die Sensoren erkennen die Schritte und Entfernungen die zurückgelegt werden und speichern diese. Aber auch andere Sportarten, wie zum Beispiel Radfahren oder Inline-Skaten können eingestellt werden. Noch ist es leider nicht bei allen Modellen möglich, dass sie automatisch erkennen, welche Sportart gerade unternommen wird. So muss der Nutzer mittels App auf dem Smartphone manuell einstellen, was er gerade macht. Viele Modelle können zudem erkennen, wann der Nutzer im Ruhezustand ist und wie oft er im Schlaf aufwacht.

Was gilt es vor dem Kauf eines Fitnessarmbandes zu beachten?

Vor dem Kauf sollte darauf geachtet werden, ob das vorhandene Smartphone kompatibel zu dem gewünschten Fitnessarmband ist. Zudem sollte das Armband aus einem hautverträglichen Material bestehen. Denn das Fitnessarmband wird fast den ganzen Tag getragen, sodass es nicht förderlich wäre, wenn hierdurch Hautirritationen entstehen würden. Zudem sollte vor dem Kauf darauf geachtet werden, ob das jeweilige Modell über eine Pulsmessung verfügt. Diese kann während des Sports erkennen, wann ein Bereich erreicht wird, der kritisch ist und den Nutzer warnen, mit der Aktivität aufzuhören oder das Tempo zu reduzieren. Weitere Informationen sind unter http://fitness-armband-test.com/ zu bekommen.

Bildquelle: © Depositphotos.com / kitchbain

Schreibe einen Kommentar