Fr. Jul 1st, 2022

cliquishly Viele suchen nach dem Sport, der sie fit hält und der trotzdem Spaß macht. Man möchte sich gesund fühlen und vital und man möchte auch noch im hohen Alter gut aussehen und keine Schmerzen mit sich herumtragen, das funktioniert aber nur, wenn man sich schon in jungen Jahren mit sich und seinem Körper beschäftigt.

Beim Golfen stärkt sich die Augen und Hand Koordination und das Gedächtnis. Ebenso baut sich Kraft durch die Schläge auf und man ist an der frischen Luft und bewegt sich und das hält jung und fit. In vielen Golfklubs gibt es Golfkurse für Anfänger, die man besuchen kann, um erst mal die Grundlagen des Golfens zu lernen.

Doch auch Fortgeschrittene und Profis können an den Kursen teilnehmen um die Schlagtechnik zu verbessern.

Doch wie hält Golf jetzt eigentlich wirklich fit?

Durch die Bewegung auf dem Gelände bekommt ihr Herz-Kreislauf System einen kleinen Schubs und wird dadurch gestärkt. Wenn das Herz-Kreislauf System besser läuft, beugt es auch Herzinfarkte vor. Golf entspannt außerdem den Geist und hält so die Organe und den Körper fit. Golfen stärkt die innere Mitte und regeneriert den Geist. Golfen fördet außerdem die Beweglichkeit und fördet das Gedächtnis und die Konzentration.

Wie fängt man mit Golfen an?

Man sollte auf jeden Fall schon mal einen Kurs ausgesucht haben, dafür eignet sich zum Beispiel eine Golf Fernmitgliedschaft von arcadiagolf.de. Man sollte aber viel Zeit mitbringen, den eine Golfpartie spielt man oft bis zu 4 Stunden. Die Zeit vergeht aber meistens sehr schnell, weil die Umgebung sehr ruhig und entspannend ist.

In einer Fernmitgliedschaft kann man auf Turniere gehen, Kurse teilnehmen und an Weiterbildungen teilnehmen. Man sollte sich an der Platzreife auskennen, da man auch auf sehr erfahrene Golfer trifft.

Was man aber abschließend sagen kann, Golfen hält Seele und Körper fit und entspannt, sodass Sie im Alter immer noch gesund sind.

contacto mujeres benidorm (Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Von gregor