Fitnesstraining für Fußballspieler – was gehört alles dazu?

Fußballer müssen fit sein. Hierzu gehören nicht nur die Kondition und ein starker Schuss. Der ganze Körper muss funktionieren, um Verletzungen zu vermeiden und die ideale Agilität während des Spiels an den Tag zu legen. Doch was beinhält das richtige Fitnesstraining für Fußballspieler*innen?

Lange Läufe sind notwendig

Fußballer müssen lange sprinten können und ihre Ausdauer zwingend verbessern. Nur so können sie sich 90 Minuten auf dem Platz behaupten. Ideal hierfür ist ein Intervalltraining, welches circa 4 Minuten dauert und abwechselnd 4 Sprints beinhält.

Die Schnelligkeit

Die Sprintgeschwindigkeit ist ebenfalls entscheidend für Spieler und Spielerinnen. Hierfür kann beispielsweise mit Gewichten an den Beinen gearbeitet werden oder auch mit dem sogenannten Sprintfallschirm.

Die Explosivität ist entscheidend

Im Fernsehen mag dieser Punkt stets einfach aussehen, doch hierzu gehört definitiv eine Menge Arbeit. Versuche es doch einmal mit Burpees, Stützstrecken und einbeinigen Boxspringen.

Die Wendigkeit

Schnelligkeit ist gut und schön, aber nicht alles. Gute Spieler sind in der Lage, rasch ihre Richtung zu wechseln, um auch in schwierigen Situationen an den Ball zu kommen oder auch für den Gegner gefährlich zu werden. Slalom-Läufe und Shuttle-Runs verbessern gezielt deine Wendigkeit.

Setze auf Krafttraining

Das klassische Krafttraining ist unerlässlich, um als guter Fußballer bestehen zu können. Kniebeugen, Ausfallschritte, Kreuzheben und viele weitere Übungen haben positive Auswirkungen auf dein Spiel. Du erhöhst deine Maximalgeschwindigkeit, deine Explosivität, deine Agilität sowie die Stabilität deines Körpers. Außerdem minimierst du mit ausreichend Krafttraining das Risiko, dich zu verletzen.

Gönne deinem Körper Pausen

Auch im Profisport ist es nicht die beste Idee, so viele Trainingseinheiten wie möglich zwischen die Spiele zu packen. Dein Körper brauchst ausreichend Pausen, um sich perfekt regenerieren zu können. Dehnungsübungen vor dem Match und eine passende Ernährung sollten ebenfalls nicht fehlen. So wirst du rasch ein guter Spieler und lieferst dir und deinem Körper die besten Voraussetzungen für die eventuell bald bevorstehende Fussball WM.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar